Samstag, 9. September, Museumsnacht

18.00 bis 22.00 Uhr
Barbetrieb
offen für alle

Museumsnacht - Barbetrieb
Keine Ausstellung

Brigit Edelmann kann leider infolge eines Unfalls ihre Installation während der Museumsnacht nicht zeigen.
Das Betriebsteam wünscht der Künstlerin gute Genesung.
Der Barbetrieb ist jedoch geöffnet.
Wir freuen uns auf Besuch an der Bar.

Donnerstag, 14. September

18.30 Uhr, Türöffnung | 19.30 Uhr, Beginn der Veranstaltung
mit Imbiss
offen für alle

WOMEN IN THE DARK

Frauen schreiben ihre Erfahrungen, Geheimnisse, Ängste, Wut, Hoffnungen und Wünsche auf weisse Blusen.
Bisher wurde das Projekt in Zimbabwe, Seychellen, Mauritius, China und Indien durchgeführt. In Peking fand bereits eine Ausstellung statt, in Kalkutta im Herbst 2017 die nächste.
Fachpersonen aus Frauen- und Jugendorganisationen sind eingeladen, Blusen entgegenzunehmen, um sie an Frauen und Mädchen zu verteilen. Anwesende Frauen und Mädchen können auch Blusen vor Ort beschreiben. Eine Ausstellung in der Schweiz ist geplant.

Ein von Franziska Greber initiiertes Internationales Kunstprojekt: Projekt-Vorstellung und Lancierung in der Schweiz
womeninthedark.org

Organisatorinnen: Frauenhaus St.Gallen, Koordinationsstelle häusliche Gewalt, und Verein Freunde für Kashmir

Sonntag, 17. September, Saisonende

17.00 Uhr, Türöffnung und Apéro riche | 18.00 Uhr Veranstaltung
offen für alle

Gegen die allgegenwärtigen Trump-eten:

Lasst uns Frauenstimmen hören.

Die Schriftstellerin Susanna Schwager (u.a. DAS VOLLE LEBEN / FLEISCH UND BLUT) gibt den feinen Tönen eine Stimme. Sie trägt aus dem 4. und letzten Band aus ihrem «Lebens-Werk» vor, einer Bestandesaufnahme des Mensch-Seins in der Schweiz von der Jugend bis ins hohe Alter: DAS HALBE LEBEN – JUNGE FRAUEN ERZÄHLEN (Wörterseh 2017)

Die wunderbare Sängerin Nadja Zela rockt den Blues dazu.

Die beiden befreundeten Frauen sorgen für einen erhellenden Abend mit erdenschönen Liedern und Geschichten. Sie trösten und rütteln auf. Eine Erquickungsbad für Menschen jeden Alters, die in diesen verwirrenden Zeiten Herz und Hirn am rechten Fleck behalten. Und sich mit einem Abend voller Lebensgeist etwas Gutes tun.